In 5 Steps zur VG Wort-Mitgliedschaft

VG Wort wie melde ich mich an und wie funktioniert das mit den Abrechnungen? Ich erkläre es dir in 5 einfachen Steps!

Wie melde ich mich an und wie funktioniert das mit den Abrechnungen? 

Zuerst muss ich mit einem immer noch weitverbreiteten Irrglauben aufräumen: Als freier Texter bist du nicht automatisch Mitglied in der VG Wort. Selbst wenn du einem Berufsverband wie dem Deutschen Journalisten-Verband angehörst, tauchst du nicht in den Mitgliederlisten der VG Wort auf. Um an die jährliche Ausschüttung der Verwertungsgesellschaft Wort zu kommen, musst du dich also extra anmelden. Und das ist gar nicht so einfach, denn: Die Website der VG Wort ist wirklich unübersichtlich. Wer viel Zeit hat, kann da ja mal quersurfen. Im Wesentlichen geht es aber darum, einen Wahrnehmungsvertrag abzuschließen und sich bei T.O.M. anzumelden – das ist eine Abkürzung und steht für „Texte Online Melden“. Ich erkläre dir Step by Step, wie das mit der Anmeldung bei der VG Wort funktioniert und was du als freier Texter über die Abrechnungen wissen musst. Denn trotz des nicht gerade geringen Aufwands: Diese zusätzlichen Einnahmen solltest du dir unbedingt sichern!

Schritt 1: Wahrnehmungsvertrag abschließen

Wenn du als freier Autor journalistische, belletristische oder wissenschaftliche Texte verfasst und dir deine Tantiemen aus den Zweitverwertungsrechten nicht entgehen lassen willst, solltest du bei der VG Wort einen Wahrnehmungsvertrag über das Meldeportal T.O.M. abschließen. Drucke die Dokumente aus und schicke sie unterschrieben bis zum 31. Dezember an die VG Wort.

Schritt 2: Daten aktuell halten

Hat deine Anmeldung geklappt, bekommst du eine Karteinummer zugeteilt. Da der Vertrag nicht rückwirkend gilt, solltest du schnell sein. Im Meldeportal der VG Wort kannst du angeben, welche Werke und Artikel du für Verlage, Sender etc. verfasst hast – vergiss dabei etwaige Pseudonyme nicht. Außerdem gibst du deine Bankdaten ein.

Schritt 3: Zählpixel bestellen

Wenn du deine Texte im Internet veröffentlichst, musst du in jeden einzelnen einen Zählpixel einbauen, um von der Ausschüttung durch die VG Wort zu profitieren. Der Zählpixel misst, wie viele Besucher auf deinem Online-Artikel laden – Geld gibt’s nämlich erst, wenn eine bestimmte Mindestaufrufzahl erreicht ist. Die liegt bei aktuell 1.500. Und: Wenn deine Artikel mindestens 1.800 Anschläge (inklusive Leerzeichen) umfassen.

Schritt 4: Texte melden

Mitte des Folgejahres ist es an der Zeit, deine verfassten Texte aus dem Vorjahr zu melden. Hast du als Urheber deine Artikel online veröffentlicht, kannst du dafür den Unterpunkt „Zählmarken mit Mindestzugriff“ in der VG-Wort-Abteilung „Meldesystem für Texte auf Internetseiten (METIS)“ nutzen. Bis zum 31. August musst du alle deine Texte für die Online-Ausschüttung angemeldet haben.

Schritt 5: Für die Sonderausschüttung anmelden

Wenn du keine Möglichkeit hast, Zählpixel in deine Online-Texte einzubauen – etwa weil du als Gastautor auf einer fremden Plattform einen Artikel veröffentlicht hast – kannst du auf eine Sonderausschüttung hoffen. Auch dann musst du deine Werke im System der VG Wort anmelden und dabei u.a. den Titel und die URL angeben. Ohne Zählpixel. Hier habe ich eine etwas abgeschnittene Grafik auf den VG Wort-Seiten gefunden … die verdeutlicht den Weg für Onlinetexte ganz gut:

Auszug von der VG-Wort-Website … leider gibt’s das nur abgeschnitten.
Screenshot: VG Wort

Bonus für die Rente

Das wissen nur Wenige: Hast du nun einen Wahrnehmungsvertrag bei der VG Wort und meldest jährlich deine Texte, dann kannst du dich ab deinem 50. Geburtstag für eine einmalige Rentenzahlung anmelden. Die VG Wort unterstützt dich mit maximal 7.500 Euro (einmalig). Voraussetzung: Du bist Mitglied und du hast eine private Rentenversicherung oder Adäquates, wohin das Geld dann überwiesen werden kann.

Wenn du WordPress nutzt …

Dann gibt es das Plugin Prosodia VGW OS für Zählmarken. Installierst du das, kannst du die angeforderten Zählpixel von der VG Wort kinderleicht uploaden und integrieren. Selbst ich hab es geschafft und ich stell mich wenn es um Technik wirklich manchmal echt an …

Mein Fazit: Lohnt sich der Aufwand für Autoren?

Zugegeben: Das Meldesystem der VG Wort ist unglaublich unübersichtlich. Das Anmelden der Texte ist echt kompliziert und das Info-PDF auf der Website der VG Wort, das dir eigentlich die Handhabung erleichtern soll, ist in schönstem deutschen Beamtensprech verfasst. So mancher freier Texter hat bereits nach Abschluss des Wahrnehmungsvertrags aufgegeben, ohne einen einzigen Text anzumelden. Dennoch lohnt es, sich durch die Online-Formulare zu klicken und alles in Ruhe durchzulesen. Wenn du die Meldepraxis der VG Wort einmal verstanden hast, winkt dir durch die Tantiemen jedes Jahr ein nettes Sümmchen. Spätestens, wenn im Juni und Oktober die Auszahlungen kommen, wirst du froh sein, dich durch den Bürokratie-Dschungel der VG Wort gekämpft zu haben – versprochen!

10 Responses

  1. Vielen Dank für den informativen Artikel! Jetzt verstehe ich etwas besser, wie ich mich anmelde.
    Da bin ich ja mit „Punkt 1: Wahrnehmungsvertrag abschließen“ knapp zu spät dran für dieses Jahr.
    Mal schauen, ob ich es gleich schaffe, mich durch den VG-Wort-Dschungel zu schlagen, das klingt ja doch etwas abschreckend. 😅
    Herzliche Grüße
    Wiebke

    1. Liebe Wiebke,

      und ich dachte noch, soll ich einen Reminder in die facebook-Gruppe stellen oder nicht – arrrgghhh! Nun ja, also ich kann dir das aus vollem Herzen empfehlen, denn das ist geschenktes Geld – wirklich. Und wenn du ein paar Jahr an Bord bist, gibt es bis zu 7.500 Euro Rentenzuschuss!

      Do it!

      Liebe Grüße
      Cordula

  2. Hallo Conni, das stimmt, dass sie Internetseiten von VG Wort unzumutbar schlecht sind. Ich bin jetzt seit 3 Jahren Mitglied und habe die erste kleine Ausschuttung für ein paar Bücher bekommen, leider überraschens wenig!
    Wenn man bei Anrufen beo VG Wort fragen zur Software stellt, wirken sie oft „etwas angefasst“! Ich bin sebst Hochschullehre für Softwre-Ergonimie und komme ebenfalls mit dreren Web-Seite kaum klar. Verwundert hat mich, das diese „Zählbits“ für Woretblogs im Internet nur über eine „Flash-Routine“ in die eigene Site eingebaut werden. Die Programmiersprache FLASH ist äußerst scheckt gegen Hacker gewappnet! NIcht umsost hatt APPLE jeglishe Flash-Programmierungen auf den MAC gelöscht und neue unterbunden. Da wiss dann natürlich auch die entsrechende Sachbearbeiterin kein Bescheid, warum das so ist und was genau das gefährliche an FASH-Programmen ist. Aber denen ist das nicht peinlich und sie benehmen sich wie eine STAATS-Behörde, kurzatmig und frech und insgesamt mal wieder „typisch deutsch“! Ganz schön peinlich!

  3. Hallo Cordula, das klingt sehr interessant für mich. Ich habe im letzten Jahr 3 Bücher veröffentlicht, könnte ich diese schon dieses Jahr melden? Ich habe allerdings noch keinen Wahrnehmungsvertrag, den müsste ich noch abschließen.
    Herzliche Grüße, Kerstin

  4. Wie wird man Mitglied bei VG Wort, wenn man eigene Texte online stellt. Wie kann ich mich als „Verlag“ darstellen, wenn ich keine Bücher schreibe? Muss ich hierzu die Berufsgruppe2 wählen? Danke für Ihre Hilfe.

  5. Danke für diese hilfreichen Tipps!
    Habe mich auch gerade durch den Dschungel gequält und muss sagen, es ist schon eine Schande, dass sich eine Wortverwertungsgesellschaft so unübersichtlich und unklar präsentiert.
    Wie man das Wesentliche einfach und verständlich formulieren kann, zeigst du beispielhaft.
    Das empfohlene Plugin werd ich gleich installieren 🙂

    Viele Grüße,

    Conni von mutter-sprach.de

    1. Liebe Conni,

      ich freu mich sehr, dass dir mein Blog-Artikel weitergeholfen hat. Sie haben es neulich etwas umstrukturiert und ich muss sagen: Einfacher ist es dadurch leider nicht geworden. Aber nun. Wir finden unseren Weg!

      Liebe Grüße
      Cordu

    1. Hallo Joana,

      ich bin nicht die VG Wort 😉 … ich schreibe über sie – deshalb hilft mir deine Karteinummer nicht weiter. Wende dich bitte an die VG Wort direkt: http://www.vgwort.de

      Meines Wissens nach bekommt keiner mehr die Formulare zugeschickt – du kannst sie online ausfüllen 🙂

      Hab einen wundervollen Tag
      Cordu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auftragsmagnet

Trage dich jetzt ganz unverbindlich in die Warteliste ein. Du erfährst als Erste, wenn es etwas Neues gibt.

Melde dich hier an und erhalte in wenigen Minuten deinen Honorar-Guide!

Honorar-Guide