Lass dich inspirieren. JETZT!

Ich liebe alles, was mit Schriften, Worten und Papier zu tun hat. Und weil es sicher nicht nur mir so geht, stelle ich dir heute ein paar Bücher und Dienste vor, die sich mit Wörtern und dem Schreiben befassen. Als Anregung, Geschenk oder einfach zur Übung oder zum Zeitvertreib! Inspirationen für dich – um den Kopf etwas auszulüften nach der Deadline-Hascherei vor Weihnachten. So, bereit? Tasse Tee kochen und los geht’s …

Inspiration Nummer 1: Postcrossing.com

Das ist meine Highlight-Entdeckung von vor drei Jahren! Ich hab über die Macher in einer Zeitschrift gelesen und mich sofort angemeldet.

Worum geht’s? Man schreibt an Unbekannte in der ganzen Welt Postkarten und bekommt für jede Karte, die angekommen ist und registriert wurde, eine zurück – von einem/r Wildfremden!

Du erstellst ein Profil (kann, muss aber nicht mit Bild sein) und gibst deine Adresse preis, die nur jemand bekommt, der eine Karte angefordert hat (per Zufallsgenerator). Wenn du das nicht möchtest, kannst du ein Postfach einrichten oder es über (d)eine Firma laufen lassen. Ich hab es mit Adresse gewagt und es ist nichts weiter passiert, außer dass ich seither Post aus aller Welt empfange und mich über die unterschiedlichen Schriften, Geschmäcker und Grüße freue.

Und dann? Du klickst nach deiner Registrierung auf SEND A POSTCARD. Dann bekommst du eine Nummer, die du UNBEDINGT auf die Karte schreiben musst. Der Empfänger wiederum gibt diese Nummer dann im Portal ein und du wirst benachrichtigt, dass deine Karte angekommen ist. Viele, nicht alle, bedanken sich dann kurz per Nachricht bei dir 🙂 vielleicht schafft es deine Karte ja in die Galerie der Lieblingskarten des Empfängers?

Du kannst zu Beginn fünf Karten gleichzeitig versenden. Je länger du dabei bist und je mehr du schreibst, desto mehr werden freigeschaltet.

Inspiration Nummer 2: talispost.de

Für dich selbst oder einen lieben Menschen, die beste Freundin, der beste Freund, einen Mitarbeiter oder, oder, oder, …

Foto: talispost

talisbriefe sind Liebesbriefe an das Leben! Eine Mischung aus Wundertüte und Magazin. Die Briefe erzählen dir von der Magie des kleinen Glücks und geben dir viele inspirierende Denkanstöße. Jeder Wundertütenbrief handelt von einem philosophischen Thema und nimmt dich mit auf eine achtsame Entdeckungsreise zu dir selbst. Weiter enthalten sind jedes Mal:

  • Sticker und kleine Überraschungen
  • einen postkartengroßen Kunstdruck von einem tollen Künstler
  • eine Einleitung, die dich in das Thema des talisbriefes holt
  • eine Inspirationsseite mit vielen Denkanstößen und Zitaten
  • ein Journal mit spannenden Interviews und Geschichten
  • eine Chronik mit achtsamen Aufgaben und Anregungen
  • eine Affirmationskarte mit zwei guten Gedanken 
  • ein Duft-Tütchen, das ein natürliches ätherisches Öl enthält
  • ein kleines Geschenk, das zum Thema der Ausgabe passt
  • eine Playlist mit Musik, die dich durch den talisbrief begleiten soll

Wunderschön ist auch die Geschichte, wie Luise dazu kam, talispost zu gründen … das kannst du gerne auf der Website nachlesen!

Inspiration Nummer 3: Ein Buch

Und zwar nicht irgendeines, sondern dieses hier: LOST IN TRANSLATION von Ella Frances Sanders, die das wunderbarste Wörterbuch der Welt geschrieben hat. Sie sammelt Wörter, die man nicht übersetzen kann. Wusstest du, dass es im Japanischen ein Wort gibt, das folgendes beschreibt: Ein Buch ungelesen lassen, nachdem man es gekauft hat, und es zu den anderen ungelesenen Büchern legen. Auflösung: Das Wort heißt TSUNDOKU

Oder wusstest du, dass die Finnen einen Ausdruck für Entfernung haben, die ein Rentier bequem zurücklegen kann, bevor es eine Pause braucht? Auflösung: PORONKUSEMA

Ob für dich oder jemand anderes, ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Einblick geben, womit ich mich sonst noch gerne beschäftige, wenn es nicht um Business geht 🙂

2 Responses

  1. Liebe Cordula!
    Ich bin auch ein Schriften-Worte-und-Papier-„Junkie“ – im Hinblick auf Bücher bin ich noch so richtig old school: Es geht nix über den Geruch in einer Bücherei, das Geräusch, wenn man in Büchern blättert, das Gefühl des Papiers zwischen den Fingern … mhh! Und erst die vielen verschiedenen Schriften, YEAH! 😃
    Danke für deine Inspirationen! Tipp Nummer 3 muss ich mir gleich direkt zulegen … oder schenken lassen, immerhin kommt ja bald das Christkind.
    Vorweihnachtliche Grüße aus Wien
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auftragsmagnet

Trage dich jetzt ganz unverbindlich in die Warteliste ein. Du erfährst als Erste, wenn es etwas Neues gibt.

Melde dich hier an und erhalte in wenigen Minuten deinen Honorar-Guide!

Honorar-Guide