In 5 Steps zu guten Kundenstimmen

Bild: Canva
Sogenannte Testimonials sind immer hilfreich – ob du sie auf der eigenen Website platzierst oder in deiner Mail mit Pitch und Exposé mitsendest – und auch ganz egal, ob du selbst Programme anbietest oder ob du Agenturen und Verlagen zeigen möchtest, dass deine bisherigen Kunden sehr zufrieden mit dir und deiner Arbeit sind. Ich gebe dir heute die fünf wichtigsten Schritte mit auf den Weg – danach möchte ich nie wieder Klagen hören, dass du nicht wüsstest wie sowas geht – Deal?

Jeder kennt’s … wir stehen vor der Entscheidung: Arbeiten wir mit XYZ zusammen oder besser nicht? Buchen wir bei Coach UVW – oder besser bei deren Mitbewerber?

Hilfreich, wer ein paar O-Töne auf seiner Website hat oder weiterempfohlen wird. Aber wie bekomme ich nun die richtigen Kundenstimmen?

Fünf einfache Steps, wie du die Fragen stellen kannst (nicht musst) – um brauchbares Feedback zu bekommen, das Interessierte zu Käufern/Buchern macht. Here we go …

1) Was war dein Problem vor unserer Zusammenarbeit?

2) Wie wurde das Problem gelöst – wie geht es dir danach? Vorher/nachher?

3) Was war besonders gut?

4) Würdest du mich und meine Arbeit weiterempfehlen? Wenn ja, warum (hier wirst du spezifisch)?

5) Gibt es weitere Dinge, die du hinzufügen würdest?

Das ist ein kleiner Teil deiner Reise, denn wenn du mehr …
… wissen willst über die Themen Pricing und Honorarpakete kalkulieren, Angebote schreiben und die richtige Akquise, komm in den AUFTRAGSMAGNET! Mein nächstes Projekt ist, dieses Programm zu aktualisieren und um das große Thema Eigenvermarktung zu erweitern … Contentstrategie, Contentplanung, Vorlagen aus 9 Themen, mach 49 Posts, Social Telling, Social Selling, CCC – Content to Community & Cash …

Alle, die bereits Auftragsmagnetinnen sind, bekommen das Update gratis on top!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Melde dich hier an und erhalte in wenigen Minuten deinen Honorar-Guide!

Honorar-Guide